Mi | 03.04.
19:30 Uhr
Der Zauberer von OZ
Großer Saal
Preis: 31,15 EUR | 28,40 EUR | 21,80 EUR

Der Zauberer von Oz

Musical in zwei Akten von Harold Arlen und E.Y. Harburg nach dem Roman von L. Frank Baum

Das Mädchen Dorothy, das bei Onkel und Tante auf dem Land in Kansas lebt, gerät durch ein Wunder in ein zauberhaftes Land. Allerdings ist es schwer, aus diesem wieder zurück nach Hause zu finden. Nur der große Zauberer von Oz soll ihr diesen Wunsch erfüllen können. Auf dem Weg zu ihm trifft sie drei merkwürdige Gestalten, die sich ihr anschließen: eine Vogelscheuche, die sich ein Gehirn wünscht, einen Blechmann, der ein Herz haben möchte, und einen Löwen, dem es an Mut fehlt. Bevor ihre Wünsche erfüllt werden, sollen die vier jedoch erst noch die böse Hexe des Westens bezwingen…

Der Kinderbuch-Klassiker »The Wizard of Oz« ist inzwischen mehr als 100 Jahre alt. Das Buch wurde mehrfach verfilmt und für die Bühne adaptiert. Als ein zeitloses Märchen zeigt es, wie man auch im Gewöhnlichen das Wunderbare finden kann. Weltberühmt wurde nicht zuletzt das Lied »Somewhere over the Rainbow« in der Verfilmung von 1939 mit Judy Garland. Der Film war die Grundlage für dieses Musical.

Veranstalter: Gerhart-Hauptmann Theater Görlitz-Zittau GmbH

Sa | 06.04.
19:30 Uhr
Let´s Rock Spielmannszug Oberlichtenau and Friends in Concert
Großer Saal
Preis: 46,00 EUR | 33,00 EUR

Let’s Rock – SZO and Friends in Concert

Nach sieben Jahren kehrt das Marsch- und Drillkontingent des SZO auf die große Konzertbühne zurück! Nach dem unvergesslichen Konzert „Mit Dir“ 2012 im ausverkauften Kulturpalast Dresden und dessen Wiederholung auf der wunderschönen Hutbergbühne in Kamenz im Jahr 2013 möchten es die Musiker wieder wissen und einmal mehr die Bühne rocken – und was wäre passender, als diesem anstehenden Konzerthighlight den Titel „Let’s Rock – SZO and Friends in Concert“ zu geben?!  Am 6. und 7. April 2019 lädt das Orchester gleich zu zwei Konzerten ein, dieses Mal in die einzigartige Kulisse der Lausitzhalle in Hoyerswerda.

Die Zuschauer erwartet eine atemberaubende Show, die vor musikalischen Highlights und sensationellen Bühenacts nur so sprüht und schon jetzt Begeisterung und Abwechslung verspricht - und vor allem eins, pure Emotionen und Gänsehautmomente! Mit dabei sind wieder zahlreiche musikalische Gäste, die gemeinsam mit dem SZO dem Publikum ein Konzert darbieten möchten, welches keine Wünsche offenlässt und hoffentlich nicht so schnell in Vergessenheit gerät. Freuen Sie sich auf Melodien aus aller Welt und atemberaubende Showeinlagen und überzeugen Sie sich selbst, warum die Formation aus Oberlichtenau zu Recht zu Europas führenden Marsch- und Showbands gehört. Bestellen Sie Ihre Karten am besten gleich jetzt!

Veranstalter: Spielmannszug Oberlichtenau e.V.

So | 07.04.
15:00 Uhr
Let´s Rock Spielmannszug Oberlichtenau and Friends in Concert
Großer Saal
Preis: 46,00 EUR | 33,00 EUR

Let’s Rock – SZO and Friends in Concert

Nach sieben Jahren kehrt das Marsch- und Drillkontingent des SZO auf die große Konzertbühne zurück! Nach dem unvergesslichen Konzert „Mit Dir“ 2012 im ausverkauften Kulturpalast Dresden und dessen Wiederholung auf der wunderschönen Hutbergbühne in Kamenz im Jahr 2013 möchten es die Musiker wieder wissen und einmal mehr die Bühne rocken – und was wäre passender, als diesem anstehenden Konzerthighlight den Titel „Let’s Rock – SZO and Friends in Concert“ zu geben?!  Am 6. und 7. April 2019 lädt das Orchester gleich zu zwei Konzerten ein, dieses Mal in die einzigartige Kulisse der Lausitzhalle in Hoyerswerda.

Die Zuschauer erwartet eine atemberaubende Show, die vor musikalischen Highlights und sensationellen Bühenacts nur so sprüht und schon jetzt Begeisterung und Abwechslung verspricht - und vor allem eins, pure Emotionen und Gänsehautmomente! Mit dabei sind wieder zahlreiche musikalische Gäste, die gemeinsam mit dem SZO dem Publikum ein Konzert darbieten möchten, welches keine Wünsche offenlässt und hoffentlich nicht so schnell in Vergessenheit gerät. Freuen Sie sich auf Melodien aus aller Welt und atemberaubende Showeinlagen und überzeugen Sie sich selbst, warum die Formation aus Oberlichtenau zu Recht zu Europas führenden Marsch- und Showbands gehört. Bestellen Sie Ihre Karten am besten gleich jetzt!

Veranstalter: Spielmannszug Oberlichtenau e.V.

FIDELIO
Mi | 10.04.
19:30 Uhr
Oper von Ludwig van Beethoven
Großer Saal
Preis: 31,20 EUR | 28,40 EUR | 24,00 EUR

«Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.» Ungeachtet dieser Forderung in Artikel 1 der UN-Menschenrechtscharta von 1948, die den Ruf nach Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit aus Zeiten der Französischen Revolution zitiert, werden auch heutzutage in den erstarkenden Diktaturen dieser Welt unbequeme Kritiker ausgeschaltet und ohne rechtsstaatliche Verfahren in Gefängnissen weggesperrt.

Beethoven, der sich den Idealen der Französischen Revolution auch in postrevolutionären Zeiten verpflichtet fühlte, schrieb mit FIDELIO eine politische Oper, in der der Bastillesturm musikalisch nachhallt: Obwohl die Oper – den restaurativen Verhältnissen der damaligen Zeit entsprechend – in ein Gefängnis führt, siegt Gerechtigkeit über Tyrannenwillkür.

Verkleidet als Mann sucht Leonore, die sich Fidelio nennt, in dem Kerker des Gefängnisdespoten Don Pizarro nach Florestan, ihrem wahrheitsliebenden und mutigen Gatten, der seit zwei Jahren spurlos verschwunden ist. In letzter Minute kann sie durch beherztes Eingreifen den Mord Pizarros an einem streng abgeschirmten Staatsgefangenen verhindern, in dem sie schließlich ihren Florestan erkennt.

Die Oper, die wie ein Singspiel beginnt und als große Oper vom Kerkerdunkel ans Licht führt, mündet im Zusammenhang mit einer Generalamnestie aller Gefangenen – ähnlich wie später die IX. Sinfonie mit ihrem Vokalfinale – in ein Oratorium: Ein «Hohelied der Freiheit».

Veranstalter: Landesbühnen Sachsen Radebeul

Do | 11.04.
19:30 Uhr
DIE HERKULESKEULE „Freibier wird teurer“
Großer Saal
Preis: Karten 28,00 EUR auf allen Plätzen

Freibier wird teurer - Die Herkuleskeule

"Frust oder Lust?" fragen sich die drei Kabarettisten Birgit Schaller, Hannes Sell, Jürgen Stegmann und die Musiker Jens Wagner und Volker Fiebig. Sind die da oben irre und wir blind? Oder sind wir blind und die irre? Oder sind wir alle irre, weil wir blind sind? Lügt die Wahrheit in der Mitte? In der letzten Kneipe klimpert ein Pianist letzte Töne und letzte Besucher trinken sich auf der Suche nach dem Sinn im Unsinn mit einem letzten Bier die Welt schön. Wolfgang Schaller führt mit Matthias Nagatis Regie und zeichnet für das Textbuch verantwortlich.

 

54. MUSIKFESTTAGE HOYERSWERDA
So | 14.04.
18:00 Uhr
ERÖFFNUNGSKONZERT
Großer Saal
Preis: : 23,45 EUR / 26,20 EUR / 18,50 EUR Schülergruppen ab 15 Schülern je 3,00 EUR, Lehrer Eintritt frei
„K.u.K.:“

Verleihung des Ehrenpreises der Stadt Hoyerswerda an den 1. Preisträger aus dem Wettbewerb »Jugend musiziert«. Unter dem Titel »K.U.K.:« Esterházy-Siebenbürgen (Wien) erklingen Werke von Joseph Haydn, György Ligeti und Johannes Brahms.

VBH Hoyerswerda

 

Esterházy – Siebenbürgen - Wien

Joseph Haydn (1732-1809

Sinfonie Nr. 96 D-Dur „Le Miracle“ („Das Wunder“)

György Ligeti (1923 – 2006)

Concert romanesc

Johannes Brahms (1833 – 1897)

Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83

 

Neue Lausitzer Philharmonie

Martina Filjak - Klavier

Dirigent: Marc Niemann

Mit freundlicher Unterstützung des Blumenhauses Dömmel

Mit der Service+ Card 3 EUR Ersparnis auf den Eintrittspreis

54. MUSIKFESTTAGE HOYERSWERDA
Di | 16.04.
19:30 Uhr
„CURIOS“!
Schlosssaal
Preis: 20,00 EUR
Musikalische Kostbarkeiten mit Geißbock, Viola d‘amore und Maultrommel

„CURIOS“!

Musikalische Kostbarkeiten mit Geißbock, Viola d‘amore und Maultrommel

Johann Georg Albrechtsberger (1736 – 1809)

Partita II in D-Dur für Viola d’amore, Violine und Violoncello

Georg Wilhelm Weißmann (um 1760)

Pastorella in F-Dur für Geißbock, Streicher und Cembalo

vollendet von Paul Angerer 2010 und Peter Frisée 2016

Joseph Haydn (1732 – 1809)

Concerto in F-Dur für Cembalo, 2 Violinen und Basso Hob XVIII:7

Paul Angerer (1927 – 2017)

Sinfonia, Wiegenlied und Tanz für Viola d’amore,

Violine und Violoncello

Johann Georg Albrechtsberger

Concertino in Es-Dur für Maultrommel, Cembalo und Streicher

 

Christoph Angerer – Violine, Viola & Viola d’amore

Albinus Paul – Geissbock & Maultrommel

Peter Frisée – Cembalo

Milan Nikolic – Violine

Bernhard Aichner - Violoncello

Veranstalter: Lausitzhalle Hoyerswerda GmbH

Bookends perform Simon & Garfunkel
Mi | 17.04.
20:00 Uhr
Through The Years feat. Leos Strings
Großer Saal
Preis: 35,00 EUR | 30,60 EUR

Bookends perform Simon & Garfunkel

Through The Years feat. Leos Strings

Beeindruckend dicht am Original präsentiert das schottische Duo Bookends die unvergessene Musik von Simon & Garfunkel. Begleitet von Leos Strings präsentieren die Ausnahmemusiker Dan Haynes und Pete Richard die bisher mit Abstand authentischste Simon & Garfunkel-Tribute-Show, die es je gab. Auf grandiose Art und Weise gelingt es dem Duo, den unverwechselbaren Sound und die Performance des Originals auf der Bühne lebendig werden zu lassen. Fast glaubt man, Paul und Art live zu erleben und ihnen auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zuzuhören. In ihren Kritiken überschlägt sich die englische Presse vor Begeisterung über die Show.

Simon & Garfunkel - Through The Years ist eine Zeitreise in die wunderbare Musikwelt eines der erfolgreichsten amerikanischen Folkduos aller Zeiten. In der Darbietung von Bookends klingen Songperlen wie The Boxer, Sound Of Silence, Mrs. Robinson oder das legendäre Bridge Over Troubled Water frisch und zeitlos. Durch die musikalische Begleitung der Leos Strings aus England erreichen die Songs eine besondere Güte und einmalige Brillanz.

Simon & Garfunkel prägten mit ihrer Musik eine ganze Generation. Folkmusik wurde durch ihren Einfluss populär und entwickelte sich zum Gegengewicht zur beliebten Rock- und Beatmusik. Traditionelle Liedelemente wurden von Paul Simon und Art Garfunkel ebenso aufgegriffen, wie sie Folkelemente aus anderen Kulturen in ihre Songs integrierten. Eine Musikkultur, die man heute als Weltmusik bezeichnet.

Die große Stärke von Simon & Garfunkel liegt zweifellos in ihren Kompositionen selbst, in den eingängigen Texten und Melodien. Attribute, die hier keinesfalls mit Oberflächlichkeit zu verwechseln sind, sondern die Werke adeln und ihnen eine bestechende Zeitlosigkeit verleihen. Es ist die filigrane Schlichtheit, der viele Songs ihre leisen Stimmungen verdanken, besonders getragen durch den zweistimmigen Gesang und das Gitarrenspiel.

In ihren Live-Performances bringen Bookends diesen faszinierenden Reiz der Musik von Simon & Garfunkel spielend leicht auf den Punkt. Neben den großen Hits greifen die Schotten auch einige fast vergessene Klangperlen auf. Songs wie Sparrow oder Bleecker Street fehlen ebenso wenig wie Art Garfunkels Soloerfolg Heart In New York.

SIMON & GARFUNKEL - Through The Years entführt das Publikum auf eine beeindruckende musikalische Zeitreise durch die Welt der zehnfachen Grammy-Gewinner. Ein zweistündiges, überwältigendes Konzerterlebnis, prall gefüllt mit zeitlosen und unvergessenen Hits. Nicht nur für Fans von Simon & Garfunkel ein absolutes Muss.

Veranstalter: Hypertension Music Entertainment GmbH

54. MUSIKFESTTAGE HOYERSWERDA
Do | 18.04.
19:30 Uhr
Das besondere Instrument "Dudelsack"
Schlosssaal
Preis: 16,00 EUR

Stefanie Fröde

Jens Güntzel

VBH Hoyerswerda

 

Andreas Hentzschel – Dudelsack

Dudelsackwerkstatt, Semmichau

 

Die Sackpfeife oder der Dudelsack (selten Bockpfeife) ist ein Holzblasinstrument. Zum Spielen wird Luft aus einem Luftsack durch Armdruck in Spiel- und Bordunpfeifen geleitet. Einfach- oder Doppelrohrblätter erzeugen die Töne. Grifflöcher am Spielrohr dienen zum Spielen von Melodien, während Bordunpfeifen einen gleichbleibenden Dauerton hervorbringen. Im Zusammenklang entsteht die für Sackpfeifen charakteristische Mehrstimmigkeit. Der Klang der Borduntöne ist meist ein tieferes, sattes Brummen, die Melodiepfeifen klingen höher, je nach Instrumententyp auch durchdringender.

 

Im deutschsprachigen Raum kam das Instrument im Laufe des 19. Jahrhunderts außer Gebrauch, erlebt aber in den letzten Jahrzehnten eine Wieder- bzw. Neubelebung. Sackpfeifen waren und sind innerhalb und außerhalb Europas weit verbreitet. Es gibt eine große Fülle unterschiedlicher Formen, Materialien und Verwendungsweisen.

 

Wer das Instrument spielt, wird als Sackpfeifer (Dudelsackpfeifer/Dudelsackspieler) bezeichnet.

 

Wer denkt, dass wes im Schlosssaal sehr laut wird und Angst um sein gehör hat, dem sei versichert – Dudelsäcke können auch gaaaanz leise.

Veranstalter: Lausitzhalle Hoyerswerda GmbH

54. MUSIKFESTTAGE HOYERSWERDA
Mi | 24.04.
19:30 Uhr
AUF DEN SPUREN DER SORBEN UND KELTEN
Schlosssaal
Preis: 16,00 EUR

AUF DEN SPUREN DER SORBEN UND KELTEN

Marion Quitz, Ambrosius und Andreas Brinsa

VBH Hoyerswerda

 

begeben sich auf eine Reise mit alten Instrumenten wie Harfe, Violine, Xylophon und mehr zu Liedern und Sprachen Europas.

Von alt- und mittelhochdeutsch reisen wir musikalisch zur jiddischen Kultur und dann weiter in die heimatlichen sorbischen Gefilde, wo Marion Quitz ihre kulturellen Wurzeln hat und weiter geht es und die angrenzenden slawischen Kulturen bis weit nach Russland. Von dort setzen wir über nach Amerika, dann Irland, Schottland und wieder zurück nach Deutschland.

 

Marion Quitz: Gesang, Gitarre, Harfe, Gemshorn

Ambrosius: Violine

Andreas Brinsa: Percussion

Texte von Mato Kosyk, Melodien aus Irland und uralte sorbische Lieder

werden mit der keltischen Hakenharfe interpretiert – eine bezaubernde Wechselwirkung von sorbischen Melodien und keltischen Tunes

Ensemble Kupazukow

Veranstalter: Lausitzhalle Hoyerswerda GmbH

Fr | 26.04.
16:00 Uhr
Monika Martin… für immer
Großer Saal
Preis: 44,90 EUR | 42,90 EUR | 39,90 EUR |

Monika Martin

Veranstalter: THOMANN KünstlerManagement GmbH, Burgebrach

54. MUSIKFESTTAGE HOYERSWERDA
Fr | 26.04.
19:30 Uhr
GOGOL & MÄX
Forum
Preis: 19,00 EUR
Concerto Humoroso „ein Fest für Augen, Ohren und Zwerchfell“

GOGOL & MÄX - Concerto Humoroso

Allerfeinster Humor der komödiantischen Extraklasse.

VBH Hoyerswerda

 

Größte Heiterkeit in Theatersälen und Konzerthäusern von den Niederlanden, Concertgebouw Amsterdam, bis ins spanische Hochgebirge Festival de teatre Esterri d'Àneu, Pyrenäen:

Herzlich Willkommen in der herrlich grotesken und umwerfend komischen Welt der meisterlichen Konzertakrobaten Gogol & Mäx.

Was diese frohen Botschafter instrumentaler Komik auf den Theaterbühnen Europas präsentieren, ist einzigartig, furios, grandios – schlichtweg atemberaubend!

Zwei prall gefüllte Stunden des Lachens und Staunens über die akrobatische und musikalische Kunstfertigkeit und die schier unbegreifliche Instrumentenvielfalt, sind garantiert.

Veranstalter: Lausitzhalle Hoyerswerda GmbH

54. MUSIKFESTTAGE HOYERSWERDA
Sa | 27.04.
19:30 Uhr
LES TROIZETTES - Ein Trio wider Willen
Schlosssaal
Preis: 20,00 EUR
Ein Trio Wider Willen

Ein Trio wider Willen

VBH Hoyerswerda

 

Les Troizettes

Was tut eine Geigerin mit einer widerspenstigen Pianistin, die sie nicht begleiten will, weil sie sich für ein Solokonzert engagiert glaubt? Wie geht man mit einer cholerischen Cellistin um, die sich nicht mit ihrer Bassstimme begnügen will, sondern lieber Opernarien schmettert?

Diese und andere unvorhergesehene Ereignisse sorgen für Trubel.Aber immer wieder ziehen sich die drei Musikerinnen mit humorvollen Wortgefechten und musikalischen Feuerwerken elegant-virtuos aus der Affäre.Erleben Sie ein ungewöhnliches Konzert voller Überraschungen undmit den schönsten Highlights der Klassik:So beschert Thaïs' Meditation der Cellistin übersinnliche Erfahrungen, Mozarts Don Giovanni verführt nicht nur das Publikum und Beethovens Elise macht Joplin schöne Augen.Auch ein gewisser Wettbewerb zwischen den drei Musikerinnen bleibt nicht aus:Bei Monti's Csardas zeigt sich, wer am schnellsten den Bogen schwingt.

Wer sagt, daß ein Klaviertrio keine Oper aufführen kann? Diese drei beweisen auf amüsante Weise das Gegenteil.Und bei Monti's Csardas zeigt sich dann, wer am schnellsten den Bogen schwingt.

"...ein Konzert der Extraklasse..." Leipziger Volkszeitung

"...ein Feuerwerk der Lebensfreude..." Osnabrücker Zeitung

"Les Troizettes sorgen deutschlandweit für ausverkaufte Konzerte." Märkische Oder Zeitung

Auch klassische Musiker besitzen Witz, Fantasie und Courage! Und wenn man sein Instrument so perfekt beherrscht wie diese drei Damen die Violine, das Cello und das Klavier und auch noch komödiantisch begabt ist, dann steht einer Liaison zwischen der ernsten Muse und dem unterhaltsamen Kabarett auf einmal nichts mehr im Wege. Dabei wird mit und um die Musik gespielt, die großen Klassiker der "ernsten" Muse gehen spielerische Verbindungen mit anderen Musikstilen wie Pop, Jazz und Chanson ein. Heraus kommt eine prickelnde Mischung aus Klassik und Entertainment -eben KLASSIKTAINMENT.

"Die gestandenen Musikerinnen gehen in diesem Trio einer bestimmten Leidenschaft nach: nämlich in Rollen zu schlüpfen, die sie ihren Instrumenten gerecht bis zuletzt ausleben. Das ist komödiantische Eleganz mit schauspielerischer Hingabe..." Salzgitter Zeitung

"Einander zugetan in herzlicher Abneigung mutiert das Trio zu einem fantastischen Ensemble und vergreift sich virtuos an Bach-Gounods „Ave Maria“, an Mozarts „Don Giovanni“, am „Frühlingswalzer“ und Massenets „Thais Meditation“. Das stimuliert angeblich alle Chakren im menschlichen Körper, weiß Cellistin Ella, es stimuliert im Publikum aber auch die Lachmuskeln und die Lust auf mehr Chopin in As-Dur und mehr Rimsky-Korsakoff. Nach Vittorio Montis berühmten „Czardas“ ist ganz klar: klassische Musik ist kein Ponyhof, sondern ein Parforceritt und wie schön, dass die drei musikalischen Amazonen trotz aller Nickeligkeiten gemeinsam durchs Ziel preschen! Viel Jubel und langer Applaus." Nordwestzeitung

"Les Troizettes begeistern mit geistreichen Humor und musikalischen RaffinessenDer Beifall am Ende der ausverkauften Veranstaltung war lang und herzlich. Die drei Aufführenden sprühten vor Tatendrang, brachten ausreichend Humor sowie viel Garderobe mit und legten großen Wert auf Eleganz plus Virtuosität. Durchgängig herrschte Lebendigkeit im Saal. Da schmuggelten sich in angeblich brave Werke aus vergangenen Jahrhunderten putzmuntere Anleihen moderner Jazz-und Rockstandards. Das Fazit des Publikums fiel eindeutig aus: Dieser Auftritt war eine Bereicherung des Kulturangebotes...." Ostthüringer Zeitung

Erleben Sie musikalisches Können gepaart mit schauspielerischer Begabung, denn Spaß an der Musik ist Programm für die drei Musikerinnen!

"...musikalisches Können und komödiantische Begabung... Mit dieser spritzig, humorvollen, einfallsreichen Vorstellung ist den Künstlerinnen ein ebenso niveauvoller wie unterhaltsamer Konzertabend gelungen..."Brandenburgisches Wochenblatt

"Mit Fingerspitzengefühl verbinden die drei Musikerinnen klassische Musik mit komödiantischem Talent. Und eben weil die drei aus Berlin ihre Instrumente virtuos beherrschen, ist das Wechselspiel zwischen kabarettistischem Gegeneinander und musikalischem Miteinander ein reines Vergnügen und endet das vergnügliche Gezerve um die melodiöse Vorherrschaft in einem Hörgenuss. Genauso wie die Musikerinnen mit der ach so zarten Künstlerseele kokettieren und sich musikhistorisches Wissen um die Ohren hauen, um dann schlicht umwerfend miteinander ein Ave Maria, einen leidenschaftlichen Csárdás oder eine „Oper ohne Worte“ – bei der Flirt und Eifersucht gekonnt spritzig oder klagend instrumental dargeboten werden – zu spielen."Pforzheimer Zeitung

Mehr Informationen finden Sie unter: www.les-troizettes.com

Sonja Godovska – Violine

Gabriella Strümpel – Cello

Isabelle Engelmann - Klavier

54. MUSIKFESTTAGE HOYERSWERDA
So | 28.04.
18:00 Uhr
Klavierabend
Schlosssaal
Preis: 25,00 EUR

Solistin: Anna Tsybuleva, Klavier

Ein Pianist seltener Gaben… Seit dem Erfolg von Murray Perahia im Jahr 1972 hat Leeds dieses musikalische Format und sein Kaliber nicht gewonnen.

- Internationales Klaviermagazin

Anna Tsybuleva, Gewinnerin des Leeds International Piano Competition (2015), entwickelt sich rasch zu einer der besten Pianistinnen ihrer Generation.

Als Konzertsolist arbeitete Tsybuleva mit Orchestern wie dem Hallé, dem Mariinsky Theatre, dem Royal Philharmonic, dem Royal Liverpool Philharmonic, dem St. Petersburg Philharmonic und dem Tokyo Symphony Orchestra zusammen. Zu ihren Dirigenten-Kollaborationen zählen unter anderem Sir Mark Elder, Michał Nesterowicz und Yuri Temirkanov - und im Recital trat Tsybuleva ua im Palais des Beaux-Arts, der Philharmonie Luxemburg, dem Shanghai Grand Theatre, der Tonhalle Zürich und dem Wigmore Hall.

2017 veröffentlichte Tsybuleva ihre Debütaufnahme Fantasien - eine Recital-Disc mit Werken von C.P.E. Bach, Beethoven, Schubert und Brahms - auf dem Champs Hill-Label zu großem Beifall.

 

Johannes Brahms (1833 – 1897)

Capriccio op. 76 Nr. 1,2,3,8

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)

Sonate Nr. 3 C-Dur op. 2 Nr. 3

Polonaise op. 89

Johannes Brahms

Sonate Nr. 3 op.5

Veranstalter: Lausitzhalle Hoyerswerda GmbH