zur Veranstaltungsübersicht Weiter
Do | 11.08.
19:00 Uhr
 
Sommer im Atrium | Lukas Reiner
Atrium

Sommer im Atrium | Lukas Reiner

Straßenmusik

Preis: 25,00 EURTICKETS KAUFEN

Lukas Reiner steht für handgemachte Musik, die nicht davor zurückschreckt, aus der Reihe zu tanzen.

 

Vita

 

Der Werdegang des gebürtigen Münchners ist dabei auch eher außergewöhnlich: „Mir war immer schon klar, dass ich einmal etwas mit Musik machen möchte. Was genau das sein sollte, war mir damals jedoch noch nicht wirklich bewusst.” Das erklärt auch, weshalb er nach der Schulzeit zunächst eine Ausbildung zum Gitarrenbauer bei Hermann Hauser und ein Musikproduktion-Studium am Mediencampus in Dieburg gemacht hat. Ich will die Dinge mit ganzem Herzen machen. Als Gitarrenbauer lernte ich, wie aus einem Stück Holz Klang entstehen kann und durch das Studium bekam ich einen tieferen Einblick in die technische Klangverarbeitung. Diese beiden Bereiche sind für mich sozusagen der Beginn und der Schluss des musikalischen Prozesses.” Mit dieser Basis ausgestattet, befand er sich gleich mittendrin in seinem Leben als Künstler, das sich mit seinem Erfahrungsschatz stetig weiterentwickelt.

 

Songwriting

 

Am Anfang steht jedoch immer das Wort: „Manchmal ist es nur ein flüchtiger Gedanke, ein schöner Satz oder ein wieder aufflammendes Gefühl, das mich aus dem Alltag abholt und in ferne Phantasiewelten entführt. Hier kann ich mich austoben, hier fühl ich mich wohl.”

 

» Ich flatter wie ein Kolibri und flieh, flieh, flieh - in Euphorie und Phantasie,

nein, ihr bekommt mich nie! «

 

Ein Patentrezept für das Songwriting gibt es für den 29-Jährigen allerdings nicht: „Ich will mich in keine Richtung verschließen. Das ist auch der Grund, weshalb meine Texte von sehr unterschiedlichen Themen handeln." Manchmal provokativ, manchmal kindlich verspielt – es ist sofort spürbar, dass sich Lukas Reiner als Künstler nicht in eine Schublade zwängen möchte. „Das Liederschreiben ist meine große Leidenschaft. Schon als kleiner Junge habe ich Verse gedichtet und als ich dann mit zwölf Jahren eine eigene Gitarre bekam, entstanden daraus die ersten Lieder.” Lukas Reiners Songwriting zeichnet sich aus durch ein besonderes Gespür für Worte, durch autobiografische sowie fantastische Inhalte, durch ein sensibles Ausdrücken sämtlicher menschlicher Emotionen. Dass seine Zuhörerschaft all das nachempfinden kann – das macht ihn als Künstler nahbar.

 

Hinaus in die Welt

 

Um seine Lieder und Gedanken mit Menschen zu teilen, spielt Lukas Reiner Konzerte (u. a. Sofar Sounds), auf Festivals (u. a. Bardentreffen, Ferrara Busker Festival, Schlossgrabenfest, Sommerwerft) und macht besonders in Deutschland, Österreich und Italien viel Straßenmusik:

„Die Straße hat mich im Laufe der Zeit als Musiker und Mensch geprägt und geformt.” Nun fühlt sich der Liedermacher dazu bereit, mit seiner selbstgebauten Gitarre und seinen selbstgeschriebenen Liedern als eigenständiger Musiker tätig zu sein und bringt am 18. März 2022 sein von der Initiative Musik gefördertes Debütalbum “Routine” in die Welt, woraus bereits die ersten Singles samt Videos veröffentlicht wurden. Unter anderem werden diese auf Bayern 2 und egoFM regelmäßig gespielt. Eine gleichnamige Tour folgt im Sommer 2022. Auf Social Media (Facebook und Instagram) nimmt Lukas Reiner seine Fans und Freunde mit auf seine ganz persönliche Künstlerreise.

 

 

In Kürze

Lukas Reiner steht für handgemachte und authentische Musik, die nicht davor zurückschreckt, mal aus der Reihe zu tanzen. Seine Lieder handeln vom alltäglichen Leben und der ständigen Sehnsucht nach dem weiten Unbekannten. Manchmal provokativ, manchmal kindlich verspielt – es ist sofort spürbar, dass Lukas Reiner sich als Künstler nicht in eine Schublade zwängen möchte. Um seine Lieder und Gedanken mit Menschen zu teilen, spielt der gelernte Gitarrenbauer auf seiner selbst gebauten Gitarre Konzerte und macht besonders in Deutschland, Österreich und Italien viel Straßenmusik. Am 18. März 2022 erscheint sein Debütalbum, woraus bereits die ersten Singles samt Videos veröffentlicht wurden. Eine gleichnamige Tour folgt im Sommer 2022.